für fachpersonen

Nachfolgende Angebote richten sich nicht nur an selbstständige Fachkräfte, sondern auch an ProfessionistInnen, welche in Institutionen tätig sind. Ein fundierter und für alle beteiligten Personen leserlicher sowie nachvollziehbarer Bericht kann maßgeblich ausschlaggebend für die weitere Arbeit im familiären System sein. Weiters stellt ein schlüssiger und nach den fachlichen Standards erstellter Bericht die Basis für das Standing der Fachpersonen bei Gericht, RechtsanwältInnen usw. dar.

Bezogen auf den Familien-, Kinder- sowie Jugendbereich sowie -psychologie biete ich deshalb speziell für Fachpersonen, wie SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen und PsychologInnen sowie PsychotherapeutInnen, an:

berichtssupervision

  • Korrekturlesen von Befunden und Gutachten – bezogen auf die Form, Lesbarkeit, Nachvollziehbarkeit, Rechtschreibung, Grammatik sowie fachliche Erarbeitung und Schlüssigkeit der Berichte
  • Besprechung von Erhebungsschritten im Hinblick auf bspw. herausfordernde Fragestellungen in komplexen Familiensituationen
  • nachfolgend gemeinsame Reflexion und Optimierung von Diagnostik- und Gutachtensabläufen
  • state of the art Empfehlungen bezogen auf Methodik sowie wissenschaftlich fundierter Literatur

workshops

Ferner biete ich Workshops zum Thema Berichterstellung im Sozialwesen an. Im Sinne von „learning by doing“ werden praxisnah Beispielberichte durchgearbeitet und erstellt.

Inhalte und Lernziele der Workshops:

  • sinnvoller Berichtsaufbau
  • nachvollziehbare Formulierungen – Standards und „No-Gos“
  • Indikativ/Konjunktiv – was wende ich wann an
  • Erstellen von hilfreichen Textbausteinen
  • zielgruppenorientierte Berichtsverfassung
 
Die jeweiligen Inhalte und Lernziele können individuell an den Kontext der Berufsgruppen ausgerichtet werden.